Willkommen beim TuS Komet Arsten

Der TuS Komet Arsten e.V. gehört zu den größten und bedeutendsten Vereinen in Bremen. Der Verein verbindet die Tradition aus über 100 Jahren bewegter Entstehungsgeschichte mit den Anforderungen an einen modernen Sportverein. Ehrenamtliche und professionelle Strukturen ergänzen sich, um unseren Mitgliedern einerseits optimale Sportbedingungen und darüber hinaus ein familiäres Vereinsleben zu ermöglichen. Bekannt ist der TuS Komet Arsten deshalb nicht nur für seine sportlichen Erfolge und vielfältigen Angebote im Breitensport, sondern auch für seine gesellschaftlichen Veranstaltungen wie den Karneval, den Musikfrühschoppen, den Laternenumzug und die "Rot-Weiße-Nacht" (siehe hierzu auch Rubrik Veranstaltungen).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den einzelnen Rubriken.

A - Junioren DFB-Pokal 1. Runde TuS Komet Arsten - Hetha BSC Berlin

Am Samstag, 01. September um 11.00 Uhr empfängt unsere 1. A-Jugend in der ersten Pokal-Runde den amtierenden deutschen A-Junioren-Meister!!!!

Weitere INFO unter SPORTANGEBOTE = FUSSBALL

Vorschau auf 2 tolle Veranstaltungen!!!

Laternenfest
Vereinsfest

Hinweis auf 18. Solidaritätslauf Auf zur Venus 2018 zugunsten krebskranker Menschen am Sonntag, den 23.September 2018 um 10.30 Uhr am Marcusbrunnen im Bürgerpark

Bewegung und Sport hilft in der Krebstherapie.

Die Bremer Krebsgesellschaft und der Landessportbund setzen sich gemeinsam für Bewegung und Sport vor, bei und nach einer Krebserkrankung ein.

Jeder erlaufene Kilometer wird von hanseatischen Unternehmen mit 50 Cent für den guten Zweck vergütet und kommt somit Bewegungs- und Sportangeboten für Betroffene zugute. Mitmachen können sowohl Einzelpersonen als auch Teams. 

Die Anmeldung für Gruppen ist möglich unter: venus(at)bremerkrebsgesellschaft.de

Die Anmeldung für Einzelteilnehmer: am 23. September ab 10 Uhr am Marcusbrunnen.

Bei Fragen steht Ihnen und Euch die Bremer Krebsgesellschaft, Krebssportlotsin Claudia Lasch, unter: 0421/ 4919222 zur Verfügung. Bei Bedarf an Flyern können Sie und könnt Ihr Claudia Lasch gerne ansprechen.

Hoher Senatsbesuch

Namen von links: Jens Ellrott, Jochen Brünjes, Anja Stahmann, Andreas Vroom, Bernward Fröhlingsdorf

Am 02. August besuchte uns die Sportsenatorin Frau Anja Stahmann.

Unter fachkundiger Begleitung von Jochen Brünjes aus dem Sportamt wollte sie sich einen Überblick über die Bauarbeiten des Kunstrasenplatzes verschaffen. Bautechnisch gab der Bauleiter Jörn Schmidt Auskunft über den Stand des Baufortschrittes und erklärte ausführlich den komplizierten und arbeitsaufwendigen Aufbau unseres Kunstrasenplatzes. Die letzte Schicht Kunstrasen wäre der unproblematischste von allen Bauschritten. Nicht zuletzt aufgrund der guten Wetterlage konnten die Erdarbeiten bisher planmäßig voranschreiten. Unser Geschäftsführer und die drei Vorstandsvorsitzenden begleiteten die Senatorin über die Anlage.

So blieb Zeit, die eine oder andere grundsätzliche Problematik aus dem Bereich Sport mit ihr zu erörtern. Frau Stahmann zeigte sich wiederum angetan von der schönen Anlage, die sie natürlich schon aus anderen Zusammenhängen her kennt. Der Besuch des Stadions und die in Renovierung befindliche Gaststätte sowie ein kurzer Abstecher in unsere Geschäftsstelle gehörten ebenfalls zum Programm.

Wir haben uns über den Besuch gefreut. Jederzeit gerne wieder.

Foto:  Bernd Nehrhoff (2. Vorsitzender)

Kunstrasenplatz nimmt Formen an

Alle in Urlaubsstimmung, nur nicht die fleißigen Mitarbeiter*innen der Fa. Grönloof

Mit großen Schritten geht der Bau unseres Kunstrasenplatzes voran. Nach Bodenaushub und vorbereitenden Arbeiten  ist jetzt die Baustraße fertiggestellt. Von der Hans-Hackmack- Straße direkt über den Wadeackerfleet  mit Walldurchbruch direkt auf unser Vereinsgelände. Die Ausmaße des Platzes sind bereits gut zu erkennen.

Hoffen wir das das Wetter mitspielt und alles im Plan bleibt. An den Mitarbeitern*innen de Fa. Grönloof liegt es nicht, s.o.

Wir freuen uns sehr auf die absehbar neuen Trainingsmöglichkeiten für unsere Fußballer.

Ordnungsdienst der Stadt Bremen zu Gast in unserer Hundesportabteilung.

19 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des zukünftigen Ordnungsdienstes der Stadt Bremen besuchten am 01. August unsere Hundesportabteilung. Hintergrund war der Wunsch des Ordnungsamtes, in einem Ausbildungsgang mehr über das Verhalten von Hunden zu erfahren. In einem gut vierstündigen Vortrag ging unser stellvertretender Abteilungsleiter Andrè Preuß auf viele wissenswerte Aspekte der Hundehaltung und das Führen von Hunden ein. Für die Gäste eine interessante und lehrreiche Veranstaltung; Andrè musste viele Fragen aus dem Plenum beantworten.

Tränen in Rostock

Dass Marit Köpp vom Bremer Leichtathletik Team (BLT) bei den Deutschen Jugendmeisterschaften am letzten Juliwochenende in Rostock überhaupt auf der Bahn stehen würden, war nach ihrem Anfang  Januar erlittenen Achillessehnenanriss nicht unbedingt zu erwarten gewesen. Fast vier Monate  konnte die 18-Jährige in der Folge gar keine Sprünge absolvieren. Deshalb hatte Trainer Jens Ellrott seinen Schützling in dieser Saison auch eher auf der Sprintbahn, denn in der Sprunggrube gesehen.

Wie es dann zu den Tränen kam, lesen Sie bitte unter SPORTANGEBOTE = LEICHTATHLETIK weiter.

4x100 Meter Staffel wächst bei DM am 21./22. Juli über sich hinaus

Namen von links: Marit und Anneke Köpp, Trainer Jens Ellrott, Isabel Bierwirth und Leonie Hönekopp

Bis zum letzten Rennen der Saison hat das zu Saisonbeginn neuformierte Frauenstaffelquartett des Bremer Leichtathletik Teams auf seinen optimalen Lauf warten müssen. Dann, ausgerechnet bei  den Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen im Nürnberger Max-Morlock-Stadion, platzte bei den vier jungen Damen der Knoten.

Weiter geht es unter SPORTANGEBOTE = LEICHTATHLETIK

Marit Köpp springt neuen Landesrekord!!!!

Bei den Norddeutschen Leichtathletik-Meisterschaften am 14./15. Juli der Jugend U20 in Berlin Lichterfelde gab es für das kleine Aufgebot des Bremer LT eine weitere DM-Norm, einen Landesrekord, sechs Finalplatzierungen und vier persönliche Bestleistungen.

Weiter geht es unter SPORTANGEBOTE = LEICHTATHLETIK

Erfolgreiche Norddeutsche Meisterschaften für BLT-Athleten

4x100 Meter Staffel von links: Marit und Anneke Köpp, Isabel Bierwirth, Leonie Hönekopp.

Auch wenn die Topplatzierungen am Ende fehlten, war Trainer Jens Ellrott sehr zufrieden mit dem Auftreten seiner Athletinnen bei den Norddeutschen Meisterschaften der Männer, Frauen und Jugend U18 in Hamburg. “Ich habe meinen Frieden mit einer Laufbahn gemacht, von der ich in den letzten Jahren stets den Eindruck hatte, sie sei langsam”, gibt Ellrott zu. “Wenn bei 14 Starts 10 Mal der Daumen hoch geht, war es ein guter Wettkampf.”

Die 4x100 Meter Staffel der Frauen - bei der U23 DM letzte Woche noch disqualifiziert - zeigt nach den Positionswechseln ein klasse Rennen. Mit deutlicher Steigerung der Saisonbestleistung liefen Isabel Bierwirth, Leonie Hönekopp, Anneke und Marit Köpp (alle BLT/TuS Komet Arsten) in 47,57 Sekunden auf Platz 5.

Weiter geht es unter SPORTANGEBOTE = LEICHTATHLETIK

4 DM Normen und 1 Titel in Papenburg

Von links: Leonie Hönekopp, Isabel Bierwirth, Anneke und Marit Köpp

Mit gleich 4 DM-Normen und einem Titel im Gepäck kehrten die Leichtathleten des Bremer LT von den Landesmeisterschaften aus Papenburg zurück.

Ein Wechselbad der Gefühle erlebte die 4x100 Meter Staffel der Frauen. Nach einem völlig misslungenen zweiten Wechsel schien die Mission Titelgewinn in weiter Ferne. Aber am Ende strahlten Anneke und Marit Köpp, Isabel Bierwirth und Leonie Hönekopp als Siegerinnen um die Wette, denn nach vier ausgezeichneten Einzelzeiten und einem guten ersten und perfektem dritten Wechsel hatte das Quartett im Ziel nicht nur mehr als 7/10 Sekunden Vorsprung vor dem Dauerrivalen vom SV Werder, sondern gleichzeitig auch die Norm für die Frauen-DM (48,10 Sekunden) unterboten.

Weiter geht es unter SPORTANGEBOTE = LEICHTATHLETIK

Ereignisreiches 1. Juniwochenende

Auf der Anlage am Korbhauser Weg veranstaltete die Handballabteilung ihr traditionelles Handballtunier. 40 Jugendmannschaften und 109 Spiele boten Handballsport auf der Rasenanlage. Gewinner in der C-Jugend waren die Mädchen unseres Vereins, in der D- Jugend gingen sowohl die Mädchen als die Jungen  des TuS Komet Arsten als Sieger hervor. Im E-Jugendbereich siegten die Spielerinnen der SG Findorff  und die Spieler aus Habenhausen. 

Am Freitag war bereits das vereinsinterne Fußballtunier  mit einem Sieg der Fußballabteilung durchgeführt worden und am Sonntag gab es einen schönen Ausklang mit einem Frühschoppen für viele Besucher*innen aus dem Stadtteil, inklusive vielen Spiel- und Mitmachmöglichkeiten für die Kleinsten.

Auf der Obervielander Vielfalt war unser Verein ebenfalls präsent. Neben vielen Akteuren im Stadtteil hatten auch wir unseren Informationsstand aufgebaut. Er sorgte für viel Interesse bei den Besucher*innen. So konnten die 'Standbetreiber' viele Fragen zu unserem Sportangebot beantworten. Mit von der Partie war auch unser Cross-Golfer Matthias Jürgens. 'Ey-Catcher' waren unsere Fechter Jens Pursche und Joachim Hoops und natürlich unsere kleinen Tänzerinnen, die eine tolle Vorstellung auf der Bühne boten. 

 

 

Marit Köpp

Zudem fand am Samstag, den 03. Juni in unserem Stadion der Hermann-Dressel-Cup der Leichtathletik statt.  130 Athleten*innen kämpften um Bestweiten, Besthöhen und Bestzeiten. 13 DM - Normen fanden bis kurz nach 18 Uhr Eintrag in die Ergebnisliste. Darunter auch Leistungen unserer Leichtathleten.

Weiter geht es unter SPORTANGEBOTE = LEICHTATHLETIK

 

 

Mitgliederversammlung am 17. Mai

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung berichtete der Vorsitzende, Andreas Vroom, anhand einer Power-Point- Präsentation ausführlich über das Geschäftsjahr 2017. Die weitere Umsetzung des vor geraumer Zeit beschlossenen Finanzkonzepts habe zu einer Stabilisierung der finanziellen Situation des Vereines geführt, sagte Vroom. Besonders zu begrüßen sei die Tatsache, dass die Tennishalle weiterhin gut ausgelastet sei und dadurch die Verbindlichkeiten weiter reduziert würden. Sehr erfreulich sei es, dass nun endlich nach einer mehr als 10-jährigen Wartezeit in diesem Jahr  mit dem Bau eines Kunstrasenplatzes auf dem Vereinsgelände begonnen werden soll. Bedauerlich sei allerdings, dass es bei der Auftragsvergabe zu Verzögerungen kommt. Man hoffe aber auf zeitnahe Entscheidung durch das Sportamt.

Bei den Neuwahlen des Vorstandes trat der langjährige zweite Vorsitzende, Reinhard Brinkmann, nicht erneut an. An seine Stelle wurde der zweite Pressewart Bernd Nehrhoff gewählt. Der bisherige Vorstand mit Andreas Vroom, dem weiteren zweiten Stellvertreter Dr. Bernward Fröhlingsdorf, der Kassenwartin  Britta Körber, dem technischen Leiter Helmut Wahlers, dem Schriftführer Thomas Pfeiffer und dem Pressewart Ralf Lüdeker, wurde im Amt bestätigt, ebenso wie die zweite Schriftführerin Geeta Dreyer und der zweite. technische Leiter Kurt Ewert.

Für die nun vakante Position des 2. Pressewartes konnte leider ebenso wie für das Amt des Seniorenwarts kein Kandidat gefunden werden. Nils Lackmann wird auch in Zukunft mit seinem Team die Festivitäten des Vereins organisieren. Als zweiter Kassenprüfer neben Joachim Hoops wurde Per Theilig gewählt.

Reinhard Brinkmann wurde aufgrund seiner langjährigen und beeindruckenden Leistungen und Verdienste im Verein und für den Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

Außerdem wurde beschlossen, in  §17 der Vereinssatzung einen Absatz 4 zur Konkretisierung des Datenschutzes einzufügen.

Einige Momentaufnahmen

Wahlleiter für neuen Vorstand Bernd Luxenhofer
Kandidat für Vorstand,Bernd Nehrhoff, stellt sich vor
2. Vorsitzender Bernd N., 1. Vorsitzender Andreas V., 2. Vorsitzender Bernward F.
Neuer Vorstand von links: Helmut Wahlers, Thomas Pfeiffer, Bernward Fröhlingsdorf, Bernd Nehrhoff, Geeta Dreyer, Andreas Vroom, Kurt Ewert und Ralf Lüdeker
Ehrenmitglied Reinhard Brinkmann in Ruheposition

Tag der offenen Tür am Sonntag, 06. Mai

"Immer in Bewegung" so betitelte der Weser-Kurier die Ankündigung unseres Tages der offenen Tür. Stimmt. Überall auf unserem Gelände wurden Aktivitäten angeboten. Bei strahlendem Sonnenschein präsentierte sich unserer Anlage von ihrer schönsten Seite. Dementsprechend war auch die positive Stimmung der vielen Besucherinnen und Besucher. Die Atmosphäre stimmte. Für alle war etwas dabei. CrossFit, Streetball und Sportabzeichenabnahme im Stadion, Play-together Tennistunier und Schnupperkurse auf der Außenanlage, Cross-Golf auf dem Kleinfeld, Torwandschießen und zwei ‚Fair-Play‘ Tuniere der Fußballabteilung, Volleyball und Handball beim Beachen. In der Halle gab es eine Bewegungslandschaft für die Jüngsten. Dort präsentierten sich auch Ringen, Ju-Jutsu, Fechten und Badminton. Yoga, FlexiBar, Zumba und Gesellschaftstanz im Parkettraum.

Andrang herrschte auch in der Hundesportabteilung. Viele Obervielander waren mit ihren eigenen Hunden gekommen, um einen Einblick in das Hundetraining zu bekommen und sich den einen oder anderen Tipp für die eigene Hundehaltung geben zu lassen.

Die Sonnenterasse lud zum kulinarischen Angebot ein, dass unser Vereinswirt lecker gestaltet hatte.

Keine Veranstaltung präsentiert die große Bandbreite unseres Angebotes so wie dieser Tag. Ein toller Tag für alle kleinen und großen Besucherinnen und Besucher.

Einen herzlichen Dank geht an alle Helferinnen und Helfer der Abteilungen, die sich für und an diesem Tag eingebracht  haben.

Zumba-Kurs jeden Montag v. 18.15.-19.15 Uhr kleine Halle des Gymnasiums Obervieland (Eingang über die Felix-von-Eckhardt Straße).

Leichtathlet Mike Schwenke Behindertensportler des Jahres 2017!!!!

Bei der Sportgala Bremen werden jährlich die Sportler/innen des Landes Bremen gewählt und geehrt. Veranstalter dieses Events sind die Sportstiftung Bremen, der Landessportbund Bremen und die Deutsche Olympische Gesellschaft, Landesgruppe Bremen. Vor einigen Jahren haben sich die Veranstalter entschlossen, für die Sportgala die feinen Räumlichkeiten im GOP-Theater zu nutzen.

Am 13. März fanden sich im GOP-Theater somit Sportler/Innen der verschiedenen Sportarten und Altersklassen, sportbegeisterte Menschen, Vertreter der Politik, der Wirtschaft und der Medien zu einem großen Galaabend ein.

Modifiziertes Zitat aus den Bremer Tageszeitungen vom 14. März: „Diesen Moment wird Mike Schwenke nie vergessen. Endlich hat der 20-jährige Leichtathlet des TuS Komet Arsten den Sprung auf die Bühne des GOP-Theaters geschafft und wird von den Gästen zu seiner Wahl zum Behindertensportler des Jahres 2017 frenetisch gefeiert. Die Ehrung von Mike Schwenke ist vielleicht der emotionalste von ganz vielen emotionalen Augenblicken. Die Videos auf der großen Leinwand mit allen Siegern und Kandidaten der Sportlerwahl, die Lobreden der Paten in den insgesamt acht Kategorien, die Interviews mit den stadtbekannten Gästen und auch die Showacts der Artisten des GOP-Theaters werden unvergessen bleiben“.

Die Sportgala ist auch eine große Benefizveranstaltung mit dem Ziel, Bremens und Bremerhavens Sportler/innen besser fördern zu können. Spontan wurden etliche Prominente aktiv. So auch Jörg Wontorra (mit seiner Tochter Laura Moderator der Feier), der für die Sportausrüstung „unseres“ Mike 2000,00€ spendete. Außerdem ist von der Aktion Mensch diese Auszeichnung mit 1000,00€ dotiert.

 

                Herzlichen Glückwunsch zu dieser ehrenvollen Auszeichnung!!!

Die nachfolgenden Bilder wurden uns dankenswerterweise von der "SPORTPLATZ GmbH" zur Verfügung gestellt.

Ehrung auf der Bühne
Kim-Michelle Schwenke, Mike und ein bekanntes Gesicht

Übungsleiter/innen und/oder Sportlehrer/innen gesucht. Nähere INFO unter ÜBER DEN VEREIN= JOBS

Ein Defibrillator kann Leben retten!!!!

Liebe Vereinsmitglieder,

vor einiger Zeit ist eines unserer Mitglieder bei der Ausübung seines Sports auf unserer Anlage durch plötzliches Herzversagen zu Tode gekommen.

Wäre sein Leben zu retten gewesen? Vielleicht…

Auf Initiative unseres Tennistrainers Anton Stapic hat dieses Ereignis den Vorstand veranlasst, zwei Defibrillatoren für unsere Anlagen Egon-Kähler-Straße und Korbhauser Weg anzuschaffen.

Ein Defibrillator ist ein Gerät, mit dessen Hilfe bei einem plötzlichen Herzstillstand durch einen "Elektroschock" die Herzaktionen wieder in Gang gebracht werden können; ein plötzlicher Herztod kann so oft verhindert werden.

Es kommt dabei auf jede Minute an! Ein sofortiges Eingreifen kann die Überlebensrate von 5% auf 70% steigern.

Bei der Anwendung des "Defis" kann man nichts falsch machen. Er ist kinderleicht zu bedienen und kann von jedermann benutzt werden. Er befindet sich auf der Anlage Egon-Kähler-Str. im Vorraum zwischen Vereinsgaststätte und Hallenzugang neben dem Behinderten-WC, verschlossen. Direkt daneben ist ein Kasten mit dem Schlüssel dafür, wo zuvor eine Glasscheibe zerstört werden muss. Auf der Anlage Korbhauser Weg befindet er sich links neben den zwei Eingängen zur Mehrzweckhalle. Die Bedienung ist total einfach und man kann nichts falsch machen. Eine leicht verständliche Anleitung hängt zusätzlich an der Wand neben dem Gerät.

Das Gerät spricht alle Anweisungen deutlich aus. „Oberkörper freilegen, Schutzfolie abziehen, Pad aufkleben, etc.“ Sehr wichtig ist:

Die Stromimpulse sendet das Gerät nur aus wenn keine Herzfunktion spürbar ist. Alles funktioniert von alleine.

Unsere Defis arbeiten vollautomatisch, d.h. das Gerät erkennt nach dem Aufbringen der Elektroden auf der Brust, ob ein Kammerflimmern vorliegt und leitet alle weiteren Schritte selbstständig ein. Der „Anwender“ muss vorher lediglich feststellen, dass der Patient nicht ansprechbar ist.

Vorstand TuS Komet Arsten

" Fass mich nicht an" !!!!!! Initiative der Sportvereine gegen sexuelle Übergriffe

Es geschieht alltäglich vor unseren Augen und bleibt uns doch zu oft verborgen: Gewalt und Missbrauch gegen Kinder und Jugendliche  in der Familie, Schulen und auch in Sportvereinen. Allzu lange war es ein Tabu, dieses Phänomen wahrzunehmen; aber einer zunehmenden Sensibilität in unserer Gesellschaft ist es zu verdanken, dass dieses  Problem in den Blickpunkt der öffentlichen Wahrnehmung gerückt ist.

Auch der Landessportbund und seine Vereine wollen sich dieser Herausforderung stellen. Es wurde ein umfangreiches  Maßnahmenkonzept erarbeitet, mit dem eine Kultur der Aufmerksamkeit gefördert werden soll:

  • eine spezielle Ausbildung der Übungsleiter zum Thema sexuelle Übergriffe im Sport
  • eine Informationsbroschüre für Kinder und Jugendliche
  • ein Ehrenkodex für die Übungsleiter, in dem sie versichern, neben der Achtung der Selbstbestimmung von Kindern und Jugendlichen auf jede Form von Gewalt zu verzichten und das Recht auf körperliche und sexuelle Unversehrtheit  zu achten
  • die Bitte an alle Übungsleiter, ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen
  • Benennung von Ansprechpartnern im Verein für die Kinder und Jugendlichen und Eltern

Wir alle, denen Kinder und Jugendliche anvertraut sind, haben die Aufgabe, sie in ihrer Wehrlosigkeit zu schützen, sensibel zu sein für die Signale, die sie aussenden, dadurch sexuelle Übergriffe und Gewalt schon im Vorfeld zu verhindern und damit Prävention im ureigensten Sinn zu betreiben.

Darum der Appell an die Eltern und Übungsleiter: Zeigen Sie Interesse an den Kindern, haben Sie ein offenes Ohr für ihre Probleme. Achten Sie auf die stillen Signale, auf Stimmungsschwankungen. Manchmal können Opfer noch nicht in Worte fassen, was ihnen widerfahren ist.

Und für die Kinder und Jugendlichen: Sagt Nein, wenn Euch einer zu nahe kommt. Habt den Mut, Euch zu wehren; niemand darf Euch mit Worten oder Taten wehe tun! Habt Vertrauen, Eure Eltern oder Abteilungsleiter oder die Ansprechpartner im Verein anzusprechen. Sich Hilfe holen und darüber reden ist mutig und kein Verrat!

Als Ansprechpartner im Verein stehen zur Verfügung:

  • Dr. med. Bernward Fröhlingsdorf, Kinder-und Jugendarzt, 2.Vorsitzender, Tel. 824101
  • Katrin Behning-Mielke, Handball, Tel. 2783437, mobil 0173-4457944 
  • Britta Conrad, Turnen, Tel. 67319313, mobil 0176-5500029
  • Bianca Hanusch, Leichtathletik, mobil 62711578

 

                          Absolute Vertraulichkeit ist selbstverständlich!!!!!!

Unsere Sponsoren

 

 

Klicken Sie hier: "www.oevb.de/giuseppe.carrera"

und Sie erfahren alles was Sie interessiert.

Neues Angebot unseres Versicherungspartners zur Sprechzeit am Donnerstag

Herr Giusepe Carrera, Leiter der ÖVB-Versicherungsagentur am Arsterdamm, bietet ab Oktober jeden Donnerstag zwischen 17.00 und 19.00 Uhr in unseren Räumen für alle Vereinsmitglieder unverbindlich an:

- Beratung, Angebotserstellung und Hilfestellung für alle Versicherungsprodukte

- Analyse von bestehenden Versicherungen (privat wie gewerblich)

- Vorsorgeplanung für das Alter

- Absicherung der Lebensrisiken wie Unfall oder Berufsunfähigkeit Pflegegrad 1-5  

   und deren Kosten sowie Möglichkeiten, diese abzusichern

- Existenzgründer: Worauf ist zu achten - Tipps, Hilfe und Erklärung

- Immobilienerwerb: Worauf kommt es an? 

- Finanzierungshilfe und -tipps

 

Auch die WERBEGEMEINSCHAFT HABENHAUSEN-ARSTEN unterstützt unseren Verein. Bitte klicken Sie:

www.werbegemeinschaft-habenhausen-arsten.de

Shop eröffnet

Der TuS Komet Arsten Vereins- und Fanshop ist endlich online abrufbar. Interesse an der aktuellen Komet-Kollektion? Dann klicken Sie hier.