Willkommen beim TuS Komet Arsten

Regelungen für den Sport ab Freitag, 04. Juni 2021!!!

Die ab dem 04. Juni geltenden Regelungen gibt es hier.

Internationaler YOGA Tag am Sonntag, 20. 06.2021 von 11.00 - 17.00 Uhr

INFO zum Ablauf

Keine Aufnahmegebühr im Jahr 2021!!!

„Genug alleine gejoggt und gegen den Wind Rad gefahren…

Ab jetzt sind wir wieder gemeinsam aktiv!

Und weil Sport im Verein am schönsten ist,

schenkt der TuS Komet Arsten allen Neumitgliedern

im Jahr 2021 die Aufnahmegebühr!“

Trikot zum 125-jährigen Vereinsjubiläum

Die Abstimmung zu unserem Jubiläumstrikot ist mit 62% für Modell A ausgefallen. 

Das Trikot kostet 45,- €. 10,- € davon gehen in die Jugendabteilung des Gesamtvereins.

Die Bezahlung kann entweder per PayPal auf unser Vereinskonto unter dem Stichwort „Jubiläumstrikot“ oder gegen Rechnung erfolgen.

Bestellt werden kann mit Namen und Größe bis 20.06.

per Mail an j.ellrott@tuskometarsten.de

Aktuelle INFO unserer Gastro = ÜBER DEN VEREIN = VEREINSGASTSTÄTTE

Liebe Mitglieder, liebe Übungsleiterinnen und Übungsleiter,

Bremen, 23. 04.2021

Danke möchten wir an dieser Stelle allen sagen, die uns durch diese verstörende und herausfordernde  Zeit bis jetzt die Treue gehalten und die sich für den TuS Komet Arsten engagiert haben. Dies sind auf der einen Seite die vielen Mitglieder, die seit November zum Nichtstun verurteilt sind und mit wachsender Ungeduld darauf warten, dass es endlich wieder losgeht.  Und auf der anderen Seite sind es die vielen Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die sehr kreativ sind und in unzähligen Stunden Kleinstgruppen- oder Onlinetraining anbieten.

Wie sehr haben wir uns über das Ende des doch langen und kalten Winters gefreut, verbunden mit der Hoffnung, dann auch – zumindest im Freien – wieder zusammen Sport treiben zu dürfen. Und nachdem Rehasport mit bis zu 10 Personen wieder möglich war und Kinder bis zu 14 Jahren draußen sogar in 20er Gruppen ihrer Sportart nachgehen durften, haben wir nur noch darauf gewartet, dass sich auch die Jugendlichen und Erwachsenen wieder gemeinsam bewegen dürfen.

Mit den Abteilungen hatten wir zu Jahresbeginn eine Frühjahrsoffensive u.a. mit neuen Angeboten geplant. Diese müssen wir schweren Herzens verschieben. Aber wir sind vorbereitet, und sobald sich die Tür für uns einen Spalt breit öffnet, werden wir sie weit aufstoßen und euch zurückholen auf unsere wunderschönen Sportstätten.

Bis dahin: Haltet durch und uns weiterhin die Treue! Die Zeit arbeitet für uns – mit zunehmendem Impffortschritt werden wir mehr und mehr Freiheiten genießen. Und wer weiß: Vielleicht können wir unser 125-jähriges Vereinsjubiläum in diesem Jahr dann sogar noch gemeinsam begehen J

Auch, wenn wir uns gerade nicht sehen: Wir sind für euch da! Wenn ihr etwas loswerden wollt, Fragen oder Ideen habt, ruft uns an, schreibt uns oder kommt vorbei.

In diesem Sinne: Bleibt gesund und hoffnungsvoll!

Andreas Vroom, 1. Vorsitzender

Bernd Nehrhoff, 2. Vorsitzender

Dr. Bernward Fröhlingsdorf, 2. Vorsitzender 

Jens Ellrott, Geschäftsführer

Neues Angebot seit 23. Februar: Powergymnastik mit Anja + Kathy. Als Anregung möglichst allein für zuhause (weiter unten + Sportangebote = TURNEN)

Eingeschränkte Öffnungszeit unserer Geschäftsstelle.

Liebe Mitglieder,

im Januar werden wir als einen notwendigen Konsolidierungsschritt aufgrund der vergangenen und augenblicklichen Einschränkungen im Sport die administrativen Aufgaben sowie die Platzpflege auf ein Minimum reduzieren.

Das bedeutet, dass die Geschäftsstelle ab 04. Januar lediglich jeweils montags  eine Sprechzeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr anbieten kann. Der eingeschränkte Sportbetrieb kann wie bisher fortgeführt werden.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir den gewohnten Service im genannten Zeitraum nicht aufrecht erhalten können.

Der Vorstand  

Neuer Kurs: Kickboxen unter SPORTANGEBOTE zu sehen.

" Fass mich nicht an" !!!!!! Initiative der Sportvereine gegen sexuelle Übergriffe

Es geschieht alltäglich vor unseren Augen und bleibt uns doch zu oft verborgen: Gewalt und Missbrauch gegen Kinder und Jugendliche  in der Familie, Schulen und auch in Sportvereinen. Allzu lange war es ein Tabu, dieses Phänomen wahrzunehmen; aber einer zunehmenden Sensibilität in unserer Gesellschaft ist es zu verdanken, dass dieses  Problem in den Blickpunkt der öffentlichen Wahrnehmung gerückt ist.

Auch der Landessportbund und seine Vereine wollen sich dieser Herausforderung stellen. Es wurde ein umfangreiches  Maßnahmenkonzept erarbeitet, mit dem eine Kultur der Aufmerksamkeit gefördert werden soll:

  • eine spezielle Ausbildung der Übungsleiter zum Thema sexuelle Übergriffe im Sport
  • eine Informationsbroschüre für Kinder und Jugendliche
  • ein Ehrenkodex für die Übungsleiter, in dem sie versichern, neben der Achtung der Selbstbestimmung von Kindern und Jugendlichen auf jede Form von Gewalt zu verzichten und das Recht auf körperliche und sexuelle Unversehrtheit  zu achten
  • die Bitte an alle Übungsleiter, ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen
  • Benennung von Ansprechpartnern im Verein für die Kinder und Jugendlichen und Eltern

Wir alle, denen Kinder und Jugendliche anvertraut sind, haben die Aufgabe, sie in ihrer Wehrlosigkeit zu schützen, sensibel zu sein für die Signale, die sie aussenden, dadurch sexuelle Übergriffe und Gewalt schon im Vorfeld zu verhindern und damit Prävention im ureigensten Sinn zu betreiben.

Darum der Appell an die Eltern und Übungsleiter: Zeigen Sie Interesse an den Kindern, haben Sie ein offenes Ohr für ihre Probleme. Achten Sie auf die stillen Signale, auf Stimmungsschwankungen. Manchmal können Opfer noch nicht in Worte fassen, was ihnen widerfahren ist.

Und für die Kinder und Jugendlichen: Sagt Nein, wenn Euch einer zu nahe kommt. Habt den Mut, Euch zu wehren; niemand darf Euch mit Worten oder Taten wehe tun! Habt Vertrauen, Eure Eltern oder Abteilungsleiter oder die Ansprechpartner im Verein anzusprechen. Sich Hilfe holen und darüber reden ist mutig und kein Verrat!

Als Ansprechpartner im Verein steht zur Verfügung:

  • Dr. med. Bernward Fröhlingsdorf, Kinder-und Jugendarzt, 2.Vorsitzender, Tel. 824101

                            Absolute Vertraulichkeit ist selbstverständlich!!!!!!

Liebe Übungsleiterinnen und Übungsleiter, liebe Mitglieder,

Sportdeutschland steht erneut still. Aufgrund der in der letzten Zeit rasant gestiegenen Infektionszahlen bringt das Corona-Virus das öffentliche Leben in vielen Bereichen, zu denen leider auch der Vereinssport gehört, nahezu zum Erliegen.

Obwohl wir im Sport im letzten Halbjahr vorbildliche Hygienekonzepte erarbeitet und eine Vorreiterrolle in Bezug auf das Zusammenbringen vieler Menschen bei geringen Infektionszahlen übernommen haben, müssen rund 150.000 Sportlerinnen und -sportler im Land Bremen schon wieder massive Einschränkungen hinnehmen. Diese Herausforderungen können wir auch dieses Mal nur durch Zusammenhalt und gemeinschaftliches, solidarisches Handeln meistern. 

Wir bitten euch daher, euren Gruppen und Mannschaften trotz dieses erneuten Stillstands die Treue zu halten. Der Verein wird wiederholt unverschuldet mit großen finanziellen Problemen konfrontiert. Miet- und Pachteinnahmen fallen ebenso weg wie Teilnehmergebühren. Dazu wird in den kommenden  Wochen niemand in den Verein eintreten und für zusätzliche Mitgliedsbeiträge sorgen. Trotzdem müssen wir in dieser Zeit unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der Geschäftsstelle und im Sport bezahlen und für den Unterhalt der Sportstätten aufkommen.

Auch wenn ihr eurem geliebten Sport einen weiteren Monat nicht nachgehen dürft – kündigt bitte nicht und unterstützt euren TuS Komet Arsten.

Wir halten euch auf dem Laufenden, welche Art Sportbetrieb noch möglich ist.

UNSER FITNESS-ANGEBOT FÜR ZUHAUSE ist immer noch und besonders jetzt aktuell!!! Das Angebot ist auf dieser Seite etwas weiter unten zu finden.

Der Vorstand

FITNESS für ZUHAUSE!!!

Aufgrund der Corona - Pandemie können wir leider zzt. keine sportlichen Aktivitäten bieten. Für zuhause möchten wir allen unseren eifrigen Sportler/innen daher nachfolgende Übungen näher bringen. Diese sollten möglichst allein zuhause erfolgen. Die Links dazu sind etwas weiter unten angesiedelt.

                        "Qi-Gong" 

                        "Gymnastik"

                        "Vom Hacken bis zum Nacken"

                        "Bodengymnastik"

                        "Pilates"

                        "Pilates II"

                        "Power - Workout"

                       "Tabata"

                       " Kardio - Workout"

                        "Body - Workout"

      NEU ab 23. 02.: "Powergymnastik"

 

"Qi Gong"  mit Maren

https://www.youtube.com/watch?v=N7Ghdj6QY9c  

"Zuhause" Gymnastik mit Maren

https://www.youtube.com/watch?v=bqMjgae3LqU  

"Vom Hacken bis zum Nacken" mit Karin

https://www.youtube.com/watch?v=_w0LHOuxsfY  

"Bodengymnastik" mit Karin

https://www.youtube.com/watch?v=JGRM5hc3OSY  

"Pilates" mit Doris

https://www.youtube.com/watch?v=Qbo-HqzfII4&t=1121s 

"Pilates II" mit Doris

https://www.youtube.com/watch?v=YqBpa3x1s0o

"Power - Workout"  mit Isi und Jens

https://www.youtube.com/watch?v=uelrfwPSJvI     

"Tabata" - Kathy und Anja

https://www.youtube.com/watch?v=QtqwyuC27lc      

"Kardio - Workout" - Kathy und Anja

https://www.youtube.com/watch?v=dAm6SOmM5k0

"Body - Workout" - Kathy und Anja

https://www.youtube.com/watch?v=ZHZoPVgRGyQ

"Powergymnastik" - Kathy und Anja

https://www.youtube.com/watch?v=NMtkAwXB3Vc&t=38s

Unser Werbepartner, die ÖVB-Vertretung Giuseppe Carrera, bietet einen Ausbildungsplatz an.

Nähere INFO hier.

Große Freude bei den Kindern!!! Wiederaufbau der Spiellandschaft beendet.

Ein Zustandsbericht:

Unsere Kinderspielfläche, die aufgrund maroder Geräte im Herbst 2016 zurückgebaut werden musste und mit deren Wiederaufbau wir 2017 begonnen haben, und das ebenfalls 2017 sanierte DFB-Minispielfeld liegen zwischen einem öffentlichen Weg, der quer durch unsere Sportanlage führt, und unserer Sportgaststätte.

Durch die Fertigstellung des Neubaugebietes mit 180 Reihenhäusern für überwiegend junge Familien vor den Türen des Vereins können wir eine stark zunehmende Nutzung der Spiellandschaft feststellen. Die Spielfläche soll zum einen von nicht im Verein organisierten Kindern und Jugendlichen aus dem Stadtteil genutzt werden, zum anderen von den jüngeren Geschwistern der Kinder und Jugendlichen, die nachmittags im Verein trainieren, während die „Kleinen“ in Begleitung von einem Eltern- oder Großelternteil auf die „Großen“ warten.

Begonnen haben wir 2017 mit einer Kletterkombination, bestehend drei Trittpfosten, einem Stammaufstieg mit schrägen Pfosten und Handlaufseil, einer Plattform, Aufstiegen mit einem schräg eingebauten Kletternetz und einer schrägen Rampe mit Griffstücken sowie einer Stahlrutsche.

Mit finanzieller Unterstützung des Kinderhilfswerkes und des Ortsbeirates sowie des tatkräftigen, körperlich herausfordernden Einsatzes unseres Platzteams konnte die Erweiterung um eine 64m2 große Schaukellandschaft im Juli 2020  vollendet werden.

Nicht nur die Kinder und Eltern freuen sich, sondern auch wir als Verein freuen uns sehr über diese tolle Spiellandschaft!!!

Stand: 24. 07.2020

Gefördert durch die Gemeinschaftsaktion „SpielRäume schaffen“ - ein Projekt des Deutschen Kinderhilfswerks und der Bremer Jugendsenatorin.

Übungsleiter und Trainer gesucht.

Insbesondere aufgrund der permanent wachsenden Wohngebiete vorwiegend für Familien mit Kindern im Bereich Obervieland und des dadurch bedingten ständigen Mitgliederzuwachses, besonders im Kinder – und Jugendbereich, suchen wir dringend Übungsleiter/innen und Trainer/innen für alle Sparten. Im Kinderturnen fehlen beispielsweise dringend helfende Menschen, und auch die Fußballabteilung hat aktuell noch einige Jugendmannschaften für die kommende Saison ohne Trainerzusagen. Der Vorstand möchte es nicht zulassen, dass im schlimmsten Fall viele Kinder und Jugendliche keinen Sport mehr in unserem Verein ausüben können.

Wer Interesse hat in einem großen Sportverein mit den tollen Sportanlagen am Korbhauser Weg und in der Egon-Kähler-Str. die genannten Aufgaben zu übernehmen, wende sich gerne persönlich oder telefonisch an die Geschäftsstelle in der Egon-Kähler-Str. 145, Tel. 0421-82 82 02-11. oder per E-Mail: gs@tuskometarsten.de

Ein Defibrillator kann Leben retten!!!!

Liebe Vereinsmitglieder,

vor einiger Zeit ist eines unserer Mitglieder bei der Ausübung seines Sports auf unserer Anlage durch plötzliches Herzversagen zu Tode gekommen.

Wäre sein Leben zu retten gewesen? Vielleicht…

Auf Initiative unseres Tennistrainers Anton Stapic hat dieses Ereignis den Vorstand veranlasst, zwei Defibrillatoren für unsere Anlagen Egon-Kähler-Straße und Korbhauser Weg anzuschaffen.

Ein Defibrillator ist ein Gerät, mit dessen Hilfe bei einem plötzlichen Herzstillstand durch einen "Elektroschock" die Herzaktionen wieder in Gang gebracht werden können; ein plötzlicher Herztod kann so oft verhindert werden.

Es kommt dabei auf jede Minute an! Ein sofortiges Eingreifen kann die Überlebensrate von 5% auf 70% steigern.

Bei der Anwendung des "Defis" kann man nichts falsch machen. Er ist kinderleicht zu bedienen und kann von jedermann benutzt werden. Er befindet sich auf der Anlage Egon-Kähler-Str. im Vorraum zwischen Vereinsgaststätte und Hallenzugang neben dem Behinderten-WC, verschlossen. Direkt daneben ist ein Kasten mit dem Schlüssel dafür, wo zuvor eine Glasscheibe zerstört werden muss. Auf der Anlage Korbhauser Weg befindet er sich links neben den zwei Eingängen zur Mehrzweckhalle. Die Bedienung ist total einfach und man kann nichts falsch machen. Eine leicht verständliche Anleitung hängt zusätzlich an der Wand neben dem Gerät.

Das Gerät spricht alle Anweisungen deutlich aus. „Oberkörper freilegen, Schutzfolie abziehen, Pad aufkleben, etc.“ Sehr wichtig ist:

Die Stromimpulse sendet das Gerät nur aus wenn keine Herzfunktion spürbar ist. Alles funktioniert von alleine.

Unsere Defis arbeiten vollautomatisch, d.h. das Gerät erkennt nach dem Aufbringen der Elektroden auf der Brust, ob ein Kammerflimmern vorliegt und leitet alle weiteren Schritte selbstständig ein. Der „Anwender“ muss vorher lediglich feststellen, dass der Patient nicht ansprechbar ist.

Vorstand TuS Komet Arsten

Unsere Sponsoren

hummel® und Burdenski Sportswear sind Ausrüster und Partner des TuS Komet Arsten

Am Freitag, dem 5. Juni unterschrieben Dennis Gmerek, Regionalvertreter des Sportartikelherstellers hummel®, Reyhan Gök, Geschäftsführer von Burdenski Sportswear in Bremen Habenhausen und der Geschäftsführer des TuS Komet Arsten, Jens Ellrott, einen zunächst über fünf Jahre laufenden Ausrüster- und Partnervertrag.

hummel® sagt von sich selbst, dass sie „Dinge etwas anders angehen und ihnen Charakter sowie das gewisse Etwas verleihen“. „Charakter und das gewisse Etwas, das passt hervorragend zu uns“, findet Jens Ellrott. „Dazu haben wir mit Burdenski Sportswear einen langjährigen und zuverlässigen Partner, der seine Räumlichkeiten unmittelbar vor unserer Haustür hat. Alle drei Partner werden von dieser Partnerschaft profitieren“, freut sich der Geschäftsführer über den gelungenen Deal.

„Unser Ziel ist, dass der ganze Verein hummel® trägt und wir so nicht nur nach innen, sondern auch nach außen künftig zeigen, dass wir ein Verein, eine Gemeinschaft sind“, sagt Ellrott.

 

 v.l.n.r.: Dennis Gmerek, Jens Ellrott, Reyhan Gök

Klicken Sie hier: "www.oevb.de/giuseppe.carrera"

und Sie erfahren alles was Sie interessiert.

 

Auch die WERBEGEMEINSCHAFT HABENHAUSEN-ARSTEN unterstützt unseren Verein. Bitte klicken Sie:

www.werbegemeinschaft-habenhausen-arsten.de