Archiv Badminton

Badminton-Landesmeisterschaft: 10 Mal Edelmetall für die Kometen

Die glücklichen Sieger: Laura, Frederik, Annemarie und Alena

Mit einer relativ kleinen Mannschaft von nur 10 Spielern startete der TuS Komet Arsten bei den diesjährigen Landesmeisterschaften. Heraus kamen dabei aber 6 Goldmedaillen, 3 Silbermedaille und 1 Bronzemedaille.

Gold gab es im Mixed U17 für Laura Huster/Frederik Guhl, Im Damendoppel U19/U22 für Laura Huster/Annemarie Guhl, im Jungendoppel U17 für Frederik Guhl/Dennis Chen (OT), im Herrendoppel U22 für Matthias Matrose/Pascal Wollert, im Mädcheneinzel U17 für Laura Huster und im Dameneinzel U22 für Alena Bätjer.

Über Silber freuten sich im Damendoppel U19/U22 Alena Bätjer/Neele Stoltze (PSV), im Mädcheneinzel U19 Annemarie Guhl und im Jungeneinzel U17 Frederik Guhl.

Die Bronzemedaille ging an Denis Bischoff/Jonas Daverschot im Jungendoppel U17.

zurück zu News

Tolle Ergebnisse beim Floracup

Der Floracup in Elmshorn ist das größte Badmintonturnier in Deutschland mit über 80 teilnehmenden Vereinen und über 600 Spielerinnen und Spielern.

Vom 5. - 7. Mai machten sich Annemarie Guhl, Frederik Guhl, Laura Huster und Jannis Schröder zusammen mit den Fahrerinnen Lidia und Birgit auf den Weg nach Elmshorn. Leider musste Timo Schmeichel kurzfristig wegen Krankheit absagen.

Am  Freitagnachmittag startete das Mixed-Turnier und wir kamen gleich mit zwei Medaillen spät (Siegerehrung um 22 Uhr!), aber glücklich in unsere Unterkunft. Annemarie und Jannis setzten sich in der B-Klasse U 17 souverän durch und erzielten den 1. Platz. Laura und Frederik traten in der stärksten Klasse – der M-Klasse an – und spielten eine unglaublich starke Gruppenphase. Im Halbfinale trafen Sie dann allerdings auf die späteren Sieger und verloren. Im Spiel um Platz 3 setzten sie sich dann aber wieder durch und kamen so auch aufs Treppchen.

Am Samstag standen die Einzel an. Alle 4 Spieler schafften die Gruppenphase und kamen weiter in die KO-Runden. Hier scheiterte Jannis leider bereits im Achtelfinale. Annemarie und auch Frederik kamen ins Viertelfinale, mussten sich dann aber in knappen 3-Satz-Spielen geschlagen geben. Laura kam bis ins Halbfinale, konnte sich aber – auch angeschlagen durch eine Erkältung - nicht durchsetzen.  Am Ende reichte es für den 4. Platz.

Für Frederik, Jannis und Annemarie ging es am nächsten Tag mit den Doppel weiter. Annemarie wurde mit ihrer Partnerin aus Schwerin zwar Gruppenerste, musste sich aber wieder im Viertelfinale geschlagen geben. Jannis hatte zwar mit Chen Long einen klangvollen Partner, der jedoch auf dem Feld „nicht ganz“ an seinen berühmten Namensvetter heranreichte. Die beiden scheiterten bereits in der Gruppenphase.

Bei Frederik und seinem Partner aus Bremen, Dennis Chen, lief es besser. Die zweite Bronzemedaille des Turniers sprang am Ende für ihn heraus.

Insgesamt war es ein tolles und erfolgreiches Wochenende. Der TuS Komet Arsten erzielte den 4. Rang in der Vereinswertung der kleinen Vereine (bis 5 Spieler). Herzlichen Glückwunsch!

Zurück zu News

Goldiges Wochenende für den TuS Komet Arsten bei der Badminton-Landesmeisterschaft

Vom 19.11 - 20.11.2016 fanden die diesjährigen Landesmeisterschaften der Schüler und Jugend in Bremen statt.

Der TuS Komet Arsten startete mit 5 Paarungen im Mixed und 9 Paarungen im Doppel.

Im Mixed U15 wurden Laura Huster/Frederik Guhl ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie gaben keinen Satz ab und gewannen das Endspiel souverän mit 21:15 und 21:8.

Das U17 Mixed mit Annemarie Guhl/Jannis Schröder musste leider den ersten Satz im Endspiel abgeben und machte es dann nach einer 20:12 Führung im dritten Satz nochmal richtig spannend, sicherte sich aber mit 24:22 ebenfalls die Goldmedaille.

Unsere U19 Mixed Alexandra Felix/Johan Rohlfing und Jana Masch (TSV Osterholz-Tenever) mit Pascal Wollert mussten bei U22 mitspielen. Dort waren auch Alena Bätjer/Matthias Matrose am Start. Alex und Johan gewannen alle Spiele in zwei Sätzen und wurden so ungehindert Erste. Den dritten Platz sicherten sich Alena und Matthias vor Pascal und seiner Partnerin.

Im JD U13 trat Jonas Daverschot mit dem U11 Spieler Pavitar Gill vom PSV Bremen an. Sie spielten das erste Mal zusammen und zeigten eine sehr tolle Leistung. Leider wurden sie nur Vierter.

Goldig ging es dann weiter. Frederik Guhl und sein Doppelpartner Dennis Chen gewannen überzeugend das JD U15 sowie auch unsere U17 Mädels Annemarie Guhl und Laura Huster.

Bei den Jungs in U17 starteten wir mit zwei Doppelpaarungen: Jannis Schröder/Timo Schmeichel und Denis Bischoff/ Sören Schuldt (TSV Osterholz-Tenever). Beide gewannen ihr erstes Spiel, haben dann leider verloren, so dass sie im Spiel um Platz 3 gegeneinander spielen mussten. Timo und Jannis setzten sich dabei mit 15.21/21:17/21:18 durch.

Im HD U19 sicherten sich Johan Rohlfing/Philipp Bätjer (SAV) ohne Satzverlust den ersten Platz. Nicht so gut lief es für Yannik Mainzer/Pascal Wollert, die leider drei Spiele verloren und Vierter wurden. Ungefährdet kamen dagegen Kilian Rackow/Matthias Matrose im HD U22 auf den ersten Platz. Bei den Damen in DD U22 mussten sich Alena Bätjer/Alexandra Felix leider im Endspiel geschlagen geben und wurden Zweiter.

Am Sonntag wurden dann die Einzel gespielt.

Im JE U11 kämpfte Adrian Daverschot in einem sehr guten Spiel. Unglücklich verlor er den ersten Satz mit 29:30. Den zweiten konnte er für sich entscheiden, doch im dritten musste er sich leider geschlagen geben.

Im JE U13 und JE U17 hatten wir leider keine gute Auslosung und Jonas Daverschot, Denis Bischoff, Timo Schmeichel und Malte Pfeiffer kamen nicht über die erste Runde hinaus.

Frederik Guhl hatte auch nicht seinen besten Tag und musste sich nach einem hart umkämpften Dreisatz-Halbfinale gegen seinen Doppelpartner im Endspiel in zwei knappen Sätzen geschlagen geben.

Laura Huster erzielte dagegen ohne Probleme den ersten Platz im ME U15 und erreichte das erste Triple der Meisterschaften. Und auch Annemarie Guhl zog wie erwartet ins Endspiel ME U17 ein wo sie auf Lea Rottstege, Weserliga-Spielerin und Favoritin vom PSV Bremen, traf. Annemarie spielte von Beginn an kampfbetont und konnte sich nach einem verlorenen 1. Satz so steigern, dass sie sich im dritten Satz mit 21:19 durchsetzte und so mit Gold im Einzel ebenfalls das Triple perfekt machte.

Pascal Wollert musste im Viertelfinale gegen seinen Vereinskameraden Johan Rohlfing ran. Johan hat das Spiel gewonnen. Die Goldmedaille sicherte sich Johan dann gegen seinen Doppelpartner von SAV.

Bei den Damen U19/U22 spielte Alexandra Felix im Halbfinale gegen die Oberligaspielerin Carina Blaas vom PSV Bremen. Nach einem sehr guten ersten Satz, den Alex leider mit 19:21 verlor, war die Luft im zweiten raus und Alex wurde Dritte. Alena Bätjer musste im Endspiel gegen Carina Blaas spielen, konnte sich aber leider auch nicht durchsetzen. Matthias Matrose scheiterte im HE U22 erst im Finale und wurde Zweiter.

Nach so einer tollen Mannschaftsleistung mit 10 x Gold, 4 x Silber und 3 x Bronze gewann der TuS Komet Arsten zum ersten Mal die Vereinswertung mit 4,5 Punkten Vorsprung.

Jetzt hoffen wir, dass viele unserer Kometen am 20.-22.01.2017 in Osterholz-Scharmbeck auf der Norddeutschen Meisterschaft starten dürfen.

Zurück zu News

Kreismeisterschaften 2016: Unsere Badmintonjugend präsentiert sich stark

Bei den Kreismeisterschaften, die in diesem Jahr von unserer Badminton-Abteilung durchgeführt wurden, zeigte sich im Medaillenspiegel wieder die große Klasse unserer Jugend. Besonders erfolgreich waren dabei Annemarie Guhl und Laura Huster, die ein Triple schafften: Eine Goldmedaille in allen drei Disziplinen. Insgesamt wurden 9 Goldmedaillen an unsere Spieler vergeben.

Folgende Platzierungen erreichten die Kometen

1. Plätze:Alexandra Felix/Kilian Rachow GD U22 ● Laura Huster/Frederik Guhl GD U19 ● Annemarie Guhl/Jannis Schröder GD U17 ● Alena Bätjer/Alexandra Felix DD U22 ● Laura Huster/Annemarie Guhl, DD U19 ● Frederik Guhl/Dennis Chen (Findorff), HD U22 ● Laura Huster DE U19 ● Annemarie Guhl ME U17 ● Kilian Rackow HE U22

2. Plätze:Sophia Merrath (Walle)/Pascal Wollert GD U19 ● Denis Bischoff/Matthias Matrose HD U22 ● Alexandra Felix DE U 19 ● Matthias Matrose HE U22 ● Frederik Guhl HE U19

3. Plätze: Alena Bätjer/Matthias Matrose GD U22 ● Timo Luca Schmeichel/Jannis Schröder JD U 17 

Herzlichen Glückwunsch an unsere tollen Nachwuchsspieler und vor allem auch an das Organisationsteam um Sven Bischoff, das an zwei heißen Tagen einen kühlen Kopf bewahrte und die Kreismeisterschaften mit über 100 Teilnehmern professionell durchführte. Zurück zu News

Saisonabschluss der Badmintonmannschaften: Große „Freud“ bei der Jugend - eher „Leid“ bei den Erwachsenen

Ein Teil der erfolgreichen Schüler- und Jugendmannschaften mit Annemarie, Denis, Frederik, Max und Laura

Am 12. März fanden die letzten Spiele unserer fünf Badmintonmannschaften statt. Die Saison zeigte sich ziemlich durchwachsen. Im Jugendbereich können wir richtig stolz sein, denn sowohl die Schülermannschaft als auch die Jugendmannschaft schlossen die Saison als Landesmeister ab. Unsere Schüler haben dabei kein Spiel verloren und überzeugten souverän durch 7 Siege und 3 Remis. Bei der Jugend gestaltete sich die Tabellensituation aufregender. Trotz einem verlorenen Spiel am letzten Spieltag, konnten sie sich mit 1 Punkt Vorsprung gegenüber BTS Neustadt am Ende behaupten. Herzlichen Glückwunsch an unsere Kinder und Jugendlichen.

Leider lief es bei unseren fünf Mannschaften im Erwachsenenbereich nicht ganz so erfolgreich. Die erste Mannschaft gab leider nur ein kurzes Gastspiel in der Weserliga. Sie steigt nach einer Saison als Gruppenvorletzter wieder ab. Das gleiche Schicksal ereilte unsere 2. Mannschaft, die ebenfalls als Gruppenvorletzter den Klassenerhalt in der Bezirksliga nicht schaffte. Dies gelang allerdings unserer 3. Mannschaft in der Kreisliga mit einem akzeptablen 6. Platz. Und auch die 4. und 5. Mannschaft konnten sich in der Kreisklasse, Staffel A bzw. Staffel B behaupten. Das beste Ergebnis lieferte dabei unsere junge 4. Mannschaft, die die Saison mit Platz 3 abgeschlossen hat.

Diese durchwachsene Saison war leider auch dem Verletzungspech geschuldet. Wir hoffen, dass wir davon im nächsten Jahr verschont bleiben und außerdem unsere Erwachsenenmannschaften durch unsere starke Jugend weiter verstärken können. Zurück zu News

Die besten Badmintonspieler Bremens kommen vom TuS Komet Arsten

Alexandra, Johan, Pascal, Yannik, Alena, Matthias, Denis, Frederik, Laura, Annemarie,

11 Goldmedaillen gab es für die jungen Kometen

Bei den diesjährigen Bremer Landesmeisterschaften für die Jahrgänge U11 bis U22 hat der TuS Komet Arsten zum wiederholten Male ganz hervorragend abgeschnitten. Elf goldene Medaillen wurden an die Badmintonspieler vergeben. Dazu kamen noch 7 Silbermedaillen, 2 Bronzemedaillen und zwei 4. Plätze.

Damit konnte das tolle Ergebnis vom letzten Jahr sogar noch übertroffen werden. In der Vereinswertung erzielte der TuS Komet Arsten damit den 2. Platz. Die Landesmeister sind:

Jungeneinzel U11: Mahir Kahloon

Mädcheneinzel U15: Laura Huster

Gemischtes Doppel U15: Laura Huster/Frederik Guhl

Gemischtes Doppel U19: Alexandra Felix/ Johan Rohlfing

Gemischtes Doppel U22: Alena Bätjer/Matthias Matrose

Mädchendoppel U17: Laura Huster/Lea Rottstegge (PSV)

Damendoppel U19: Alexandra Felix/Joana Becker (PSV)

Jungendoppel U13: Mahir Kahloon/Moritz Müscher (SAV)

Jungendoppel U15: Frederik Guhl/Dennis Chen (Findorff)

Herrendoppel U19: Johann Rohlfing/Jonathan Busch (PSV)

Herrendoppel U22: Denis Bischoff/Matthias Matrose

Eine Silbermedaille erhielten Frederik Guhl, Johan Rohlfing, Annemarie Guhl (2), Alena Bätjer, Pascal Wollert (2), Yannik Mainzer. Eine Bronzemedaille erhielten Matthias Matrose und Alena Bätjer.

Der Verein ist stolz auf diese tolle Leistung des Badminton-Nachwuchses. Zurück zu News

 

 

 

Voll beladen - unserer sportlicher Leiter

Auf dem diesjährigen Verbandstag hatte Klaus Staffhorst so sein "Päckchen" zu tragen....

Junges Talent

Einer unserer Jüngsten startet durch. Mahir Kahloon ist erst 10 Jahre alt und spielte seíne erste Saison im Turnierbetrieb. Dabei konnte er viele Erfolge erzielen und steht damit in der Rangliste Niedersachsen/Bremen bereits auf Platz 10. Auch bei internationalen Turnieren in Dänemark, Berlin und Hamburg war Mahir schon dabei. Wir sind gespannt, wie er sich im September auf norddeutscher Ebene präsentieren wird.

Silbermedaille für Tanja Bischoff

Erfolgreich bei den Deutschen Badminton-Meisterschaften in der AK O35

Am Freitag, dem 15. Mai 2015 standen in Berlin die Einzel-Disziplinen auf dem Programm. Mit 15 Teilnehmerinnen war das Feld gut besetzt. Tanja Bischoff musste im Auftaktmatch gegen Marion Muralter (BC 89 Bottrop) ran und konnte das mit 21:9 und 21:7 klar gewinnen. Im Viertelfinale konnte sie mit einem knappen Zweitsatz Sieg gegen Sabine Fröhlich (BV Darmstadt) 21:19/21:16 den Einzug ins Halbfinale feiern. Dieses gewann sie gegen die Topgesetzte Claudia Vogelgsang (VFB Friedrichshafen) kampflos und erreichte somit „mühelos“ das Finale.

Im Endspiel hatte sie jedoch gegen die starke Stefanie Struschka (TV Wehen) keine Chance und verlor mit 12:21/7:21.

Mit dieser Silbermedaille hat sich Tanja auch die Teilnahme bei den Weltmeisterschaften O35 in Helsingborg (Schweden) im September 2015 gesichert.

Am folgenden Tag ist Tanja Bischoff noch im Doppel mit ihrer Partnerin Melanie Scheffler (BC Tempelhof) angetreten. Leider haben beide  gleich das erste Spiel gegen die späteren Vizemeister Manuela Nowak (SC Münster08) und Simone Weisbarth (Pulheimer SC) mit 12:21/14:21 verloren und schieden somit aus.

Es soll weiter aufwärts gehen

Eicke Dunker, Thorsten Warncke, Tanja Bischoff, Tim Rysavy, Annette Daverschott, Johan Rohlfing

Unsere 1. Mannschaft ist nach sieben Aufstiegen in Folge in der dritthöchsten Spielklasse angekommen! Mit einer einzigen Unterbrechung schaffte es das Team um Mannschaftsführer Eike Dunker sieben Jahre lang hintereinander aufzusteigen bis in die Weserliga.

In der Saison 2014/2015 etablierte sich als 4. Mannschaft ein Team, das nur aus jungen "Senioren" besteht. Und auch diese Mannschaft mit Mannschaftsführer Matthias Matrose gelang auf Anhieb der Aufstieg in die nächste Klasse.

5 Plazierungen der Badminton-Jugend beim ISI-Cup Dänemark 2015

Am letzten Februar-Wochenende fand eines der größten Jugendturniere Europas statt; der ISI-Cup in Ikast/Dänemark mit über 500 Teilnehmern. Der Kader aus Bremen war mit insgesamt 27 Spielern und Betreuern vor Ort. Dabei konnten die Spieler vom TuS Komet Arsten dem hohen dänischen Leistungsniveau erfolgreich standhalten und wertvolle Turnier-Erfahrungen sammeln.

Laura Huster gewann zwei Silbermedaillen in der Altersklasse U13 jeweils im Einzel und im Doppel mit einer Partnerin aus Schleswig-Holstein.

Frederik Guhl erkämpfte sich im spannenden Endspiel über drei Sätze die Goldmedaille im Einzel der Jungen U13.

Johan Rohlfing in der Altersklasse U17 holte sich die Bronzemedaille im Einzel und die Goldmedaille im Doppel mit seinem Partner Niklas Pedersen aus Dänemark.

Die drei Nachwuchstalente aus dem Bremer Süden hatten viel Spaß dabei und freuen sich schon auf die nächsten großen überregionalen Turniere in Elmshorn und Berlin. Zurück zu News

Johan Rohlfing löst die Fahrkarte für die Deutsche Badminton Meisterschaft 2015

Johan und Jonathan

Der Traum eines jeden Nachwuchsspielers im Badminton wurde wahr – die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften. Johan Rohlfing vom TuS Komet Arsten und sein Doppelpartner Jonathan Busch vom PSV Bremen konnten in der Altersklasse U17 auf der Norddeutschen Meisterschaft in Winsen/Luhe am 17./18. Januar 2015 den 2. Platz in der Doppel-Disziplin erringen. Die beiden Spieler aus dem Bremer Nachwuchskader konnten sich von einem niedrigen Startplatz aus gegen die gesetzte starke Konkurrenz aus sieben Bundesländern durchzusetzen. Erst im Endspiel mussten sie sich gegen das auf Platz 1 gesetzte Doppel aus Berlin/Brandenburg geschlagen geben.

Die beiden Spieler freuen sich schon auf die Deutschen Meisterschaften in Gera/Thüringen am 7./8. Februar 2015. Dort treffen sie auf starke Leistungsspieler aus dem Bundeskader und können dabei wertvolle Erfahrungen sammeln. Zurück zu News

Landesmeisterschaften 2014

Landesmeister
Laura Huster/Frederik Guhl, GD U13
Annemarie Guhl/Tim
Mählmann, GD U15
Annemarie Guhl/Laura
Huster, MD U15
Johann Rohlfing/Jonathan Busch, JD U17
Laura Huster, ME  U13
Frederik Guhl, JE U13

 

2. Plätze
Alexandra Felix/Fabian Szymanski, GD U17
Alena Bätjer/Matthias Matrose, GD U19
Sarina Martens/Eike Dunker, GD U22
Eike Dunker/Steffen Schult, HD U22
Annemarie Guhl, ME U15
Alexandra Felix, ME U17
Johan Rohlfing, JE U17

3. Plätze
Louisa Rohlfing/Pascal Wollert, GD U19
Elisa Mittelstorb/Lea Wessner, MD U13
Alena Bätjer/Louisa Rohlfing, MD U19
Frederik Guhl/Fabian Szymanski, JD U17
Alena Bätjer, ME U19
Matthias Matrose, JE U19

4. Plätze
Lea Wessner/Denis Bischoff, GD U15
Yannik Mainzer/Pascal Wollert, JD U17

zurück zu News

 

 

 

 

Tanja Bischoff startet bei den Deutschen Meisterschaften O35

Tanja Bischoff ist das Aushängeschild des TuS Komet Arsten im Badminton. Bei den Nordeutschen Meisterschaften O35 vom 11.-13. April 2014 in Bremen konnte sie sich einen 3. Platz im Damen-Einzel erkämpfen. Im Damendoppel musste sie sich mit ihrer Partnerin Stefanie Schmidt aus Berlin Brandenburg knapp in 3 Sätzen im Endspiel gegen das Team aus Neumünster geschlagen geben.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei den deutschen Meisterschaften in Berlin.

zurück zu News

Eine Super-Saison 2014 – erfolgreich beendet!

Unsere Jugendmannschaft holt sich den Pokal…herzlichen Glückwunsch. Das gute Training hat sich ausgezahlt und wird helfen, weitere gute Ergebnisse in den kommenden Ranglisten-Turnieren einzufahren.

In den letzten entscheidenden Spielen der Saison bei den Senioren sichert sich die 1. Mannschaft den Aufstieg in die Verbandsliga mit einem 5:3 gegen Arbergen/Mahndorf 1. Im 2. Einzel konnte sich Eike Dunker in einem packenden Duell knapp durchsetzen.

Die 2. Mannschaft hatte nach dem krankheitsbedingten Ausfall der 1. Dame und durch die Abwesenheit von Johan Rohlfing eine schwere Ausgangssituation. Aber durch die Verstärkung mit Spielern der 3. Mannschaft konnte ein sensationelles Ergebnis von 6:2 gegen die Mannschaft vom SVGO4 eingefahren werden – und der Aufstieg in die Bezirksliga wurde gebührend mit Sekt begossen.

Die 4. Mannschaft konnte sich am letzten Spieltag nochmal über ein Unentschieden freuen. Eine super Truppe im Ü50 Bereich, die mit viel Einsatz nichts anbrennen lässt.

Zusammen wurde im Vereinsheim am Korbhauser Weg nochmal richtig gefeiert.

Darauf ein 3-fach ‚SCHMETTERBALL‘ …

Euer Sportwart

Klaus

zurück zu News

Medaillenregen bei den Landesmeisterschaften

J. Rohlfing, A. Bätjer, F. Szymanski, L. Brinkmann, A. Guhl. F. Guhl, A. Felix, L. Huster (es fehlt Y. Winter)
Alexandra und Johan konzentriert zum Sieg im Gemischten Doppel U17
Frederik im Kampf um Platz 1 im Jungendoppel U13

Die tollen Erfolge der Kreismeisterschaften konnten unsere Kinder und Jugendlichen bei den Landesmeisterschaften am 16. Und 17. November noch übertreffen. Bereits am ersten Tag der Meisterschaften gab es 11 Medaillenränge für die Kometen. Folgende Platzierungen wurden erzielt:

GD U13: 1. Platz: Laura Huster/Frederik Guhl, 2. Platz: Lea Wessner/Denis Bischoff

GD U17: 2. Platz: Alexandra Felix/ Johan Rohlfing

MD U13: 2. Platz: Laura Huster/Marina Buck (SG Findorff)

JD U13: 1. Platz Frederik Guhl/Tim Mählmann (Borgfeld), 2. Platz: Denis Bischoff/Timo Luca Schmeichel

MD U15: 2. Platz: Annemarie Guhl/Judith Hallerberg (PSV) 

MD U17: 2. Platz Alena Bätjer/Louisa Rohlfing

JD U17: 1. Platz: Johan Rohlfing/Jonathan Busch (PSV), 3. Platz Yannik Mainzer/Pascal Wollert

MD U19: 1. Platz Alexandra Felix/Alina John (PSV)

Mit diesem Edelmetall im Rücken ging es dann am Sonntag in die Einzelwettbewerbe und auch hier konnten sich die Kometen hervorragend behaupten – auch wenn es so schien, als ob das Silber besonders attraktiv war. So gab es zwar nur einen obersten Podestplatz für Laura Huster in der Altersklasse U13, aber stolze fünf Zweitplatzierte (Yannick Winter U11 / Annemarie Guhl U15 / Fabian Szymanski U15 / Alexandra Felix U17 / Johan Rohlfing U17)  und drei Bronzemedaillengewinner (Frederik Guhl U13 / Alena Bätjer U 17 / Laura Marie Brinkmann U19)

20 mal Edelmetall – eine tolle Leistung, die wieder einmal beweist wie hervorragend die Jugendarbeit in der Badmintonabteilung funktioniert.

TuS Komet Arsten räumt ab bei den Kreismeisterschaften im Badminton

Besonders erfolgreich war die junge Garde der Badminton-Abteilung des TuS Komet Arsten bei den diesjährigen Kreismeisterschaften am 31. August/1. September. Gleich 16 Mal wurden Kometen aufs Treppchen gerufen. Folgende Platzierungen konnten sie an den zwei Tage dauernden Meisterschaften erzielen. (Besonders beachtenswert ist dabei, dass Laura Huster, Frederik Guhl, Alexandra Felix und Fabian Szymanski in einer höheren Altersklasse antraten.)

Laura Huster/Frederik Guhl: Sieger im Gemischten Doppel U15

Laura Huster/Annemarie Guhl: Sieger im Mädchendoppel U13/U15

Frederik Guhl/Tim Mählmann (Borgfeld): Sieger im Jungendoppel U13/U15

Annemarie Guhl: Siegerin im Mädcheneinzel U15

Alexandra Felix/Fabian Szymanski: Zweite im Gemischten Doppel U17-U22

Louisa Rohlfing/Alena Bätjer: Zweite im Mädchendoppel U17

Yannik Mainzer/Pascal Wollert: Zweite Im Jungendoppel U17

Laura Mainzer: Zweite im Mädcheneinzel U13

Alena Bätjer: Zweite im Mädcheneinzel U17

Pascal Wollert: Zweiter im Jungeneinzel U17

Laura Mainzer/Lea Wessner: Dritte im Mädchendoppel U13/U15

Alexandra Felix/Lisa Schütte (OT): Dritte im Mädchendoppel U17

Denis Bischoff: Dritter im Jungeneinzel U13

Yannik Mainzer: Dritter im Jungeneinzel U17

Alexandra Felix: Dritte im Mädcheneinzel U19

Fabian Szymanski: Dritter im Jungeneinzel U19

Herzlichen Glückwunsch an unsere tollen Nachwuchsspieler, die in ihren neuen Trikots besonders gut aussahen. (Danke an den Sponsor Handelskontor Voigt)

zurück zu News

C-Ranlisten-Turnier

C-Ranglisten-Turnier des Bremer Badmintonverbandes

Im Mai war es endlich mal wieder soweit: in unserem Verein fand ein Badminton-Turnier statt.

Doch bevor es so weit war, musste einiges bedacht und “angeschubst” werden. Für solche Fälle gibt es zum Glück unsere Event-Manager-Familie Bischoff mit Britta, Denis und Sven. Alle Herausforderungen wurden perfekt gemeistert und ich hatte als Turnierleiter immer ein gutes Gefühl. Birgit hat sehr schöne Urkunden entworfen, so dass ich mich voll auf die Datenpflege, Teilnehmerlisten, etc. kümmern konnte. Am Turniertag waren so viel Kümmerer in der Halle, dass sofort eine positive Grundstimmung bei allen aufkam, die auch während des gesamten Turnierverlaufes anhielt. Dazu trugen auch die Waffeln, Kuchen und sonstige Leckereien bei.

Am Sonntag gab es bei der morgendlichen Begrüßung ein öffentliches Lob von den BBV Vertretern. So konnte ein rundum erfolgreich durchgeführtes Turnier für unsere Abteilung und somit für den TuS Komet Arsten verbucht werden. Zum Abschluss möchte ich mich noch bei zwei Damen bedanken: Annika L. und Kathi P. Nach einer kurzen Einweisung haben sie das Turnierprogramm fehlerfrei bedient und auf den Feldern gab es keinen Leerlauf. kurz: ein perfekter Ablauf.
Und aus unserem Verein standen am Ende auf dem Podest: Yannick W. (JE U11, 2.), Laura H. (ME U15, 2.), Fabian S., Yannik M., Pascal W. (JE U17, 1., 2., 3.), Alexandra F. (ME U17, 2.), Eike D. (HE U22, 1.).

Ein RIESEN-DANKE an alle fleißigen Helfer!

Jürgen Kruse

Zurück zu News

Badminton-Jugend von TuS Komet Arsten holt ersten Mannschaftstitel der Vereinsgeschichte --- 4 Schüler-Landesmeister kommen von TuS Komet Arsten (Kopie 1)

                                                    Geschafft !!!!!

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte gewinnt eine Schüler oder Jugendmannschaft eine Meisterschaft. Nicht schlecht für ein Team das fast zur Hälfte aus Schülern (U15) Johan Rohlfing, Yannnik Mainzer, Alexandra Felix, Louisa Rohlfing und Meike Denker  besteht. Jugend geht bis U19. Das Team hat in der kompletten Saison nur einmal gegen Weyhe 4:4 gespielt und leider im letzten Spiel der Saison gegen Findorff 3:5 verloren. 5 Punktspiele von 10 wurden 7:1 gewonnen und somit nur 3 Punkte abgegeben.

Nächste Saison spielt die Jugend von TuS Komet Arsten in der Verbandsliga.

Bei den Nachwuchs-Landesmeisterschaften im November letzten Jahres waren die Schüler des TuS Komet Arsten sehr erfolgreich. Die Meisterschaft fand in Osterholz-Tenever statt.

Hier waren Alexandra Felix und Johan Rohlfing in der Altersklasse U13 die herausragenden Spieler. Alexandra wurde mit  Ihrer Doppelpartnerin Stine Küspert (1.BBC) Landesmeisterin und im Einzel und Mixed mit Johan Rohlfing Vizemeister.

Johan Rohlfing hat auf der Kreismeisterschaft noch gegen Keno Landt verloren, aber auf der Landesmeisterschaft mit 21:19/ 21:23/ 21:18 durchgesetzt und ist Landesmeister U13 geworden. Im Doppel noch mit seinem Partner Yannik Mainzer zweiter.

Bei den jüngsten in der Altersklasse U11 kommen gleich beide Einzellandesmeister aus unserem Verein. Bei den Mädchen hat Annemarie Guhl  und bei den Jungs Denis Bischoff gewonnen.

Für beide waren es die ersten Landesmeisterschaften.

In diesem Jahr haben die Schüler bereits einige Ranglisten in Bremen und Niedersachsen mitgespielt und haben sehr gute Ergebnisse mit nach Hause gebracht.

Tanja Bischoff

Namen unter Bild Meistermannschaft 2010/11:

Von links: Dennis Schmidt, Jonas Brinkmann, Meike Denker, Alexandra Felix,
Johan Rohlfing und Sven Verlaat.
Es fehlen: Yannik Mainzer, Louisa Rohlfing, Leonid Schwenke, Jesse Fresenborg

Namen unter Bild Landesmeister im Einzel:

Von links: Johan Rohlfing, Annemarie Guhl und Denis Bischoff

Mannschaftsspieler 2010-11

zum SAISONSTART 2011